Burggarten-Schule Hachenburg



Skifreizeit 2019


Am 28.01.2019 machte sich eine Gruppe von 12 Schülern und zwei Begleitpersonen auf den Weg ins Erzgebirge nach Oberwiesenthal zur Skifreizeit. Und wie gerufen, kam an diesem Morgen der Schnee in Massen. Zunächst mussten wir warten, bis sich die Verkehrslage etwas beruhigt hatte und dann hieß es, die zwei Transporter vom Parkplatz der Burggartenschule hoch zur Leipzigerstraße zu bekommen. René befürchtete schon, dass aus der Skifreizeit eine Schiebfreizeit werden würde. Aber nachdem wir erst einmal die Fuchskaute überwunden hatten, verlief die Fahrt ohne weitere Probleme. Wir durchquerten Hessen, Thüringen und Sachen und kamen pünktlich zur Ausleihe in unserer Skischule in Oberwiesenthal an.


Nachdem alle ihre Schuhe und Skier anprobiert hatten, ging es zur Jugendherberge nach Neudorf zum Abendessen. Anschließend wurden die Zimmer bezogen und einige hatten ihre liebe Not mit dem Beziehen der Betten. Ziemlich erschöpft von der langen Anreise zogen wir uns pünktlich um zehn zur Zimmerruhe zurück. Auch wenn die Unterbringung in der Jugendherberge nicht bei allen Schülern den Anforderungen an Luxus und Komfort entsprach, waren doch die meisten recht zufrieden und arrangierten sich mit den Gegebenheiten.


Am nächsten Morgen ging es auf zum ersten Skitag. Die Vorfreude und Aufregung waren groß. Nachdem sich alle in ihre Skischuhe gekämpft hatten, ging es los mit der Skischule. Für die meisten war es eine neue Erfahrung und sehr ungewohnt auf Skiern zu stehen. Doch nach den ersten Übungen gelang es fast allen im Schneeflug die ersten Hügel herabzufahren. An den kommenden zwei Tagen hatten wir herrlichen Sonnenschein und übten uns fleißig im Bögen fahren. Schon nach zwei Skitagen schafften es immerhin acht Schüler unter Anleitung unseres netten Skilehrers Georg eine blaue Piste herunterzufahren. Abends kehrten wir regelmäßig nach einem anstrengenden Tag im Schnee bei unserem Wirt Sebastian ein, um bei ausgelassener Stimmung den Tag gebührend mit Après-Ski ausklingen zu lassen.


Am letzten Tag fuhren wir mit einer alten Dampflock der Fichtelbergbahn von Neudorf nach Oberwiesenthal. Abends ging es dann mit Fackeln zurück in die Jugendherberge, wo am letzten Abend eine Zimmerolympiade stattfand. Bei verschiedenen Spielen konnten die Zimmerteams Punkte sammeln. Gesangliche Leistung und die Ordnung im Zimmer wurde ebenfalls mit bewertet. Den Sieg errang das Team aus Zimmer zwei für sich. Für die meisten Schüler war es ein tolles Erlebnis und sie äußerten den Wunsch, die Skifreizeit nächstes Jahr zu wiederholen.