Burggarten-Schule Hachenburg



Die Burggarten-Schule verabschiedet sich von ihrem Schulleiter

Am 30. Januar war es soweit: der Abschied von Herrn Sievers, unserem langjährigen Schulleiter, konnte nun nicht mehr hinausgezögert werden. Zweimal hatte er sein Wirken im Amt des Schulleiters und seine Tätigkeit als Förderschullehrer verlängert, doch nun mussten sich Schüler, Lehrer, Eltern und Vertreter der Schulaufsicht, des Westerwaldkreises, der Verbandsgemeinde und der Stadt Hachenburg von ihrem Schulleiter verabschieden. In einer offiziellen und zuletzt doch bewegenden  Feier, zu der Herr Sievers in die Stadthalle in Hachenburg eingeladen hatte, wurden seine Verdienste für die Entwicklung der Burggarten-Schule und sein Engagement im Dienste der Kinder und Jugendlichen über vier Jahrzehnte gebührend gewürdigt. 

Bereits in den vergangenen Monaten hatten sich die Klassen mit erstklassigen Beiträgen auf diese Feier vorbereitet. Auch die Stadthalle wurde unter Anleitung von Frau Koch durch eine aufwändige und farbenfrohe Dekoration in einen Ort der Freude verwandelt. Der Auftritt in der voll besetzten Stadthalle vor hochkarätigem Publikum gelang den Schülern bravourös und zeugte von einer großen Wertschätzung ihrem Direktor gegenüber. Frau Dotterweich als Konrektorin sowie Frau Schnell vom örtlichen Personalrat führten durch das Programm. Zunächst gestaltete die Musik-AG den musikalischen Einstieg, unterstützt vom beeindruckenden Cup-Song der Klasse 5/6, bei dem so manchem Zuschauer schwindelig werden konnte. In lockerer Abfolge wechselten sich Grußworte der geladenen Gäste mit Beiträgen der Klassen ab. 

Frau Prof. Dr. Thümmel als Leiterin des Referats 34 bei der ADD in Koblenz stellte Herrn Sievers als bescheidenen Teamplayer in „seiner“ Schule heraus und verabschiedete ihn offiziell nach 17 Jahren als Schulleiter aus seinem Amt. Herr Landrat Schwickert als Vertreter des Kostenträgers Westerwaldkreis betonte die stets unkomplizierte Zusammenarbeit mit Herrn Sievers. Auch Frau Greis und Herr Franke als Vertreter der VG und der Stadt Hachenburg, Herr Schneider als Sprecher aller Förderschulen des Westerwaldkreises und Frau Klöckner für alle Grundschulen der VG Hachenburg verabschiedeten sich mit Worten des Dankes, der Anerkennung und Würdigung der geleisteten Arbeit. Weiterhin beteiligten sich Herr Augel (Schulleiter der Förderschule für Sprache) und die Schulelternsprecherin Frau Diez mit Redebeiträgen. Herr Röhrig als Stellvertreter des Kooperationspartners SV Gehlert überreichte eine Ehrenplakette des Fußballverbandes Rheinland und eine Urkunde. Stets standen auch die persönlichen Beziehungen nicht mit dem Funktionsträger Herr Sievers, sondern mit dem Menschen Hans-Jörg Sievers im Vordergrund. Da sich unser Schulleiter eine fröhliche Feier gewünscht hatte, ließen es die Schüler nicht allzu traurig werden und beteiligten sich mit humorvollen und lebhaften Beiträgen. Gute Laune verbreitete die Klasse 5 mit ihrem umgedichteten Lied „Eine Insel mit zwei Bergen“. Die Klasse 6 brachte die Stadthalle mit einem Squaredance in Schwung, Klasse 8/9 verabschiedete sich mit symbolischen Geschenken und die Musik-AG zeigte mehrfach ihr hohes musikalisches Niveau. Mit viel Mut und Selbstbewusstsein ließen die Schülerinnen Angela J. und Melissa Ö. ihren Schulleiter mit dem Lied „Auf ihn!“ hochleben. Mit ihrem Gesang und der Frage: „Wer friert uns diesen Moment ein?“ zauberten sie eine sehr emotionale Stimmung herbei, bei der sicherlich doch die eine oder andere Träne glitzerte…

Als sich Herr Sievers zum Abschluss der Veranstaltung bei allen Anwesenden für jahrelange Zusammenarbeit, Vertrauen und Unterstützung bedankte, zollten ihm seine Gäste uneingeschränkte Wertschätzung mit standing ovations.